Fragen / FAQ

volker_saureHier kannst Du Fragen zur Lehrmethode stellen!

· Konzertgitarre lernen ohne Lehrer?
· Was ist das Pizza-Prinzip?
· Die Bauteile einer Konzertgitarre
· Als Einsteiger die Gitarre selber kaufen?
· Worauf solltest Du beim Gitarrenkauf achten?
· Worauf beim Saitenkauf achten?
· Wie heißen die Gitarren-Saiten?
· Saiten stimmen – wie geht das?
· Saiten stimmen mit dem Stimmgerät
· Saiten stimmen mit der Stimmgabel
· Welches Zubehör benötige ich für die klassische Spieltechnik?

Nachruf:

Am Donnerstag, 11. Oktober 2012, verstarb unser Autor Volker Saure vollkommen unerwartet im Alter von 53 Jahren. Der konzertierende Gitarrist und Gitarrenpädagoge hat unser Verlagsprogramm mit seinen Publikationen enorm bereichert. Tausende von Gitarrenschülern lernen seit vielen Jahren mit seiner “Garantiert Konzertgitarre lernen”-Methode und spielen seine „Kino Hits“-Arrangements und Weihnachtslied-Bearbeitungen für Gitarre solo und für Gitarrenduo. Die Nachricht von seinem Tod hat uns vollkommen unvorbereitet getroffen und tief bestürzt. Seit mehr als 10 Jahren verband ihn und unseren Verlagsleiter Thomas Petzold eine tiefe Sympathie, nicht nur auf professioneller Ebene. Beide hatten gemeinsam kürzlich noch so viele neue Vorhaben besprochen. Wir trauern mit seiner Tochter und Lebensgefährtin um Volker Saure.

gitarre

» KONZERTGITARRE LERNEN OHNE LEHRER?
Das Konzept von GARANTIERT KONZERTGITARRE LERNEN ist sehr kleinschrittig angelegt.
Jeder Lernschritt baut schlüssig auf dem vorherigen auf.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Grundlagen der klassischen Gitarrentechnik werden immer aus mehreren Blickwinkeln
beleuchtet, so dass diese Schule auch hervorragend für den Selbstunterricht geeignet ist.

Dennoch rate ich dringend zum Unterricht bei einem ausgebildeten Gitarrenlehrer.

Er kann rechtzeitig Fehler korrigieren, die sich der Autodidakt unbemerkt angewöhnt. Er kann
unnötige Umwege ersparen und verhindert, dass sich Fehler so verfestigen, dass sie später nur
mit großem Aufwand behoben werden können.

» WAS IST DAS PIZZA-PRINZIP?
Zunächst dient die kreisrunde Pizza als Erfahrungsfeld zur Einführung der Notenwerte – von der Ganzen Note bis zur Sechzehntel. Noch konkreter und anschaulicher aber wird es, wenn der Pizzarand zu einem geraden Teigstreifen ausgerollt wird, der – ähnlich den Takten in der Musik – das Verständnis für die Tonlängen und die Zählzeiten spielerisch und direkt fördert. Besonders Notenwerte wie die punktierten Noten lassen sich so anschaulicher nachvollziehen.

» DIE BAUTEILE EINER KONZERTGITARRE
konzertgitarre
» KAUFTIPPS

» ALS EINSTEIGER DIE GITARRE SELBER KAUFEN?
Ein Gitarreneinsteiger wird sich schwer tun, alleine die richtige Wahl zu treffen. Da ist guter Rat einfach: Unbedingt die Gitarre vor dem Kauf probespielen lassen! Am besten kann das der Gitarrenlehrer oder ein befreundeter Gitarrist. Aber auch die Beratung beim Gitarren- bzw. Musikalienhändler in deiner Nähe ist in der Regel seriös. Eine gute Anfängergitarre bekommst du dort schon ab 200 Euro.

» WORAUF SOLLTEST DU BEIM GITARRENKAUF ACHTEN?
Konzertgitarren sehen zwar in ihrer Form alle ähnlich aus, entscheidend ist aber deren Verarbeitung und Holzauswahl.
Drei Dinge kannst du auch als (noch) Nicht-Gitarrist bereits prüfen:
1. Die Gitarrendecke (vgl. Die Bauteile einer Konzertgitarre) sollte “massiv” sein, das heißt, die Maserung darf kein auf Sperrholz aufgeklebtes Furnier sein. Meistens wird die Decke aus Fichte oder Zeder hergestellt.
2. Für deine erste Gitarre ist die Wahl der Holzart nicht entscheidend. Unterschiede im Klang kannst du aber ganz einfach hören, wenn dir ein Gitarrist mehrere Instrumente direkt nacheinander vorspielt.
3. Die Qualität der Verarbeitung ist für Anfänger nicht so einfach zu erkennen. Hinweise auf eine schlechte Verarbeitung geben aber z.B. die Bundstäbchen. Sind deren Enden nicht poliert und so scharf, dass du dich verletzen könntest, ist vermutlich auch alles andere lieblos gefertigt.

» WORAUF BEIM SAITENKAUF ACHTEN?
Eine Konzertgitarre ist immer mit Nylonsaiten bespannt, die ihr den charakteristischen warmen Klang verleihen. Nur bei Rhythmus- (Western-) bzw. E-Gitarren werden Stahlsaiten, die nicht mit den Fingern, sondern mit einem Plektrum (Kunststoffplättchen) angeschlagen werden, verwendet. Die feinen Nylonfäden der drei Basssaiten E, A und d sind mit einem dünnen Draht umwickelt und dadurch nicht sichtbar. Beim Saitenkauf solltest du dem Verkäufer sagen, dass du eine Klassische bzw. Konzer Gitarre spielst. Verwende am Anfang Saiten mit niedriger oder mittlerer Spannung (low oder medium tension). Nach einer gewissen Zeit nutzen sich die Saiten ab. Die Basssaiten klingen dann stumpf und beginnen zu korrodieren. Das ist ein sicheres Zeichen, die Saiten zu wechseln. Probiere bei jedem Saitenwechsel eine andere Marke. Bleibe bei der, die dir klanglich am besten gefällt.

» WIE HEISSEN DIE GITARREN-SAITEN?
Die Saitennamen merkt man sich am besten mit einem Spruch. Von der dicksten bis zur dünnsten Saite:
EINE ALTE DAME GEHT HAMBURGER ESSEN.
Saiten können auch nummeriert werden, von der dünnen e-Saite (1) bis zur dicken E-Saite (6).

» SAITEN STIMMEN – WIE GEHT DAS?
Zunächst solltest du nachsehen, ob die Saiten richtig um die Wirbel gewickelt sind. Sie sollten von oben nach unten verlaufen wie auf der Abbildung.

saitenstimmen

Wenn du einen Wirbel aus Spielersicht (d.h. du siehst den Gitarrenkopf von hinten) im Uhrzeigersinn drehst, wird der Klang tiefer. Drehst du gegen den Uhrzeigersinn, wird er höher. Pass auf, dass du die Saiten nicht zu hoch stimmst, weil sie dann reißen können!
Um die Saiten zu stimmen, brauchst du noch ein elektronisches Stimmgerät oder eine Stimmgabel. Das Stimmen mit der Stimmgabel erfordert einige Vorkenntnisse und Übung. Das Stimmen mit einem Stimmgerät ist für den Gitarrenanfänger wesentlich einfacher.

» SAITEN STIMMEN MIT DEM STIMMGERÄT

stimmgeraete

Stimmgeräte unterscheiden sich hauptsächlich in der Art der optischen Anzeige der Tonhöhe. Sie verfügen über ein eingebautes Mikro, das die Schwingung einer angespielten Saite aufnimmt. Die Darstellungsweise der jeweiligen Tonhöhe ist je nach Gerät unterschiedlich. Bei analogen Geräten bewegt sich eine Nadel zur Mitte einer Skala, sobald die richtige Tonhöhe erreicht ist. LED-Anzeigen signalisieren dies mit einem grünen Leuchtpunkt, ebenfalls innerhalb einer Skala.
Einfache Stimmgeräte “erkennen” eine bestimmte Saite, wenn sie angespielt wird. Zeigt die Nadel oder der Leuchtpunkt z.B. nach links, ist die Saite zu tief gestimmt. Um sie höher zu stimmen, spielt man die Saite kräftig an und dreht dabei den Stimmwirbel entgegen dem Uhrzeigersinn, bis die Nadel oder der Leuchtpunkt in der Mitte der Skala sind. Bei dieser Drehung erhöht sich die Spannung der Saite, sie schwingt dann schneller und der Ton klingt höher.

» SAITEN STIMMEN MIT DER STIMMGABEL

» WELCHES ZUBEHÖR BENÖTIGE ICH FÜR DIE KLASSISCHE SPIELTECHNIK?

zubehoer1

Was wir auf jeden Fall brauchen, ist eine Fussbank. Die Fussbank unterstützt eine körperfreundliche Haltung. Fussbänke sind preiswert im Musikalienhandel zu bekommen.
Eine Gitarrenstütze wird an der unteren Zarge angebracht und schafft eine angenehme Verbindung zwischen Gitarre und Oberschenkel. Es gibt verschiedene Modelle auf dem Markt. Aus ergonomischer Sicht die entspannendste Sitzhaltung.
Verwende einen Notenständer. Lege die Noten nicht vor dir auf den Tisch. Davon bekommst du nur Rückenschmerzen.

zubehoer2

Nicht unbedingt notwendig, aber hilfreich sind:
Mit einem Kapodaster kann der Sattel künstlich verschoben werden. Das kann hilfreich bei kleineren Händen und bei der Liedbegleitung sein.
Ein Gitarrenständer, auch Gitarrenhalter genannt, bewahrt die Gitarre vor dem Umfallen.
Das Metronom ist besonders hilfreich zur Ausbildung von Tempo- und Taktgefühl.
Eine Saitenkurbel kann das Wechseln der Saiten beschleunigen.